2. Preis Wohnanlage Fichtenweg

fich-montage-1600-1100

05 Nov 2. Preis Wohnanlage Fichtenweg

Beim Wettbewerb der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Siegburg wurde der 2. Preis gewonnen.

Gefordert wurde eine neue Wohnanlage in Siegburg Stallberg in schwieriger Hanglage.

Wir freuen uns!

Das Ergebnis finden sie unter hier.

 

Die in der Umgebung vorhandene Geschossigkeit und Dachform wird im Neubau übernommen.

Die in der unmittelbaren Umgebung aufzufindenden Zeilenwohnbauten aus den 50er und 60er Jahren werden auf die Anforderungen eines neuen Wohngebäudes übertragen und neu interpretiert.

Leitgedanke bei der Ausführung ist eine dauerhafte und wartungsarme, jedoch im Ausbau flexible Ausführung. Auf komplizierte Technik und Details wird zu Gunsten einer soliden Bauweise verzichtet. Das Gebäude ist in Massivbauweise geplant, Außenwände als Vollmauerwerk in Ziegel, hoch wärmegedämmt. Decken und Stützen in recyceltem Stahlbeton. Nichttragende Wände werden in Trockenbauweise erstellt. Der Dachstuhl wird in konventioneller Holzbauweise mit Ziegeldeckung ausgeführt. Die Fassade wird mit einem traditionellen Putzsystem aus Unter- und Oberputz ausgerüstet. Die Putzoberflächen werden in unterschiedlichen Kornstrukturen gemäß Ansichtszeichnungen ausgeführt. Die Fenster werden von einem abgesetzten Taschenelement eingefasst. Die 3 geplanten Baukörper mit ihren separaten Eingängen werden farblich unterschiedlich ausgebildet, um die individuelle Adressbildung zu verstärken. Die Fenster können sowohl als Kunststofffenster oder Fenster in Holzausführung sowie Aluminiumfenster nach Bauherrenwunsch hergestellt werden.

Beim Innenausbau wird das Hauptaugenmerk auf einen wohnlichen und warmen Charakter gelegt. Es werden natürliche, schadstofffreie Materialien verwendet.

http://www.gbg-siegburg.de

Keine Kommentare

Kommentieren