• Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn
  • Neubau Rettungswache Heimerzheim, Architekt Bonn

About This Project

 

Neubau Rettungswache Heimerzheim

Neubau einer Rettungswache für den Rhein-Sieg-Kreis in Swisttal-Heimerzheim.

 

Lage und Erschließung

Die Adresse der Rettungswache lautet Kölner Str. 124, 53913 Swisttal-Heimerzheim. Das Grundstück ist ca. 2.000 qm groß und ist über eine kurze Stichstraße an den Kreisverkehr auf der Kölner Straße angebunden. Über die L 163 und die L 182 können die Einsatzkräfte der Rettungswache die umliegenden Einsatzorte schnell erreichen.

 

Neubaukonzept

Für den Rhein-Sieg-Kreis wurde der Neubau einer Rettungswache im Ortsteil Swisttal-Heimerzheim realisiert. Es handelt sich hierbei um eine mittlere Rettungswache im Sinne der Rahmenempfehlung des Deutschen Roten Kreuzes für die Planung und Errichtung von Rettungswachen.

Die Wache besteht im Wesentlichen aus einer Fahrzeughalle und dem daran anschließenden Sozialtrakt. Die Fahrzeughalle bietet insgesamt vier Stellplätze für Einsatzfahrzeuge sowie eine Waschhalle. Bei Bedarf kann die Halle künftig um einen zusätzlichen Stellplatz erweitert werden.

Im Sozialtrakt sind neben den Aufenthalts- und Ruheräumen für die Einsatzkräfte die erforderlichen Sanitärräume sowie ein Schulungsraum vorgesehen.

 

Die Rettungswache befindet sich seit Anfang 2019 in Betrieb.

 

Nachhaltigkeit und Energiekonzept

Bei allen planerischen Überlegungen zur Wahl von Materialien und Baukonstruktionen wurde der Anspruch eines nachhaltigen Bauens zugrunde gelegt. Die Fassade wurde als hochwertige Klinkerfassade in Form eines zweischaligen Mauerwerks mit Kerndämmung umgesetzt.

Hinsichtlich des zu erreichenden energetischen Standards wurde die Wache als Passivhaus umgesetzt. Dabei erfolgten die Festlegungen zum Heizungs-, Lüftungs- und Beleuchtungskonzept in enger Abstimmung mit den jeweiligen Fachplanern.

Das Flachdach wurde begrünt und dient als Aufstellort für die Sonnenkollektoren der Solarthermieanlage. Die Lüftungsanlage verfügt über eine Wärmerückgewinnung.

 

Links

Informationen zum Rhein-Sieg-Kreis: www.rhein-sieg-kreis.de.

Artikel im General-Anzeiger (21.02.2019): Neue Rettungswache in Heimerzheim eröffnet

 

Video-Reihe zur Rettungswache: Teil 1

Video-Reihe zur Rettungswache: Teil 2

(Weitere Videos finden Sie in unserem YouTube-Kanal.

 

Fotos: Constantin Meyer, Köln: www.constantin-meyer.de

 

Zurück zur Projektübersicht.

Bauherr

Rhein-Sieg-Kreis

Funktion

Rettungswache, Schulung, Büro

Bruttogrundfläche

ca. 750 qm

Bruttorauminhalt

ca. 3.800 cbm

Projektstatus

Fertiggestellt

Category
05 Diverse
Tags
Neubau, Neubau Rettungswache, öffentlicher Bauherr, Passivhaus, Rhein- Sieg- Kreis