Wohnen im Musikerviertel

  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.
  • Wohnen im Musikerviertel. Im Haydn-Areal zwischen Richard-Wagner-Straße und Endenicher Straße wird ein neues Wohnquartier realisiert.

Über dieses Projekt

Wohnen im Musikerviertel

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 8 Wohneinheiten und Tiefgarage.

 

Städtebauliches Umfeld

Das Musikerviertel in der Bonner Weststadt soll künftig in seinem Charakter als urbanes Wohnviertel gestärkt werden. Dazu entsteht im Areal zwischen Wesendonckstraße, Endenicher Straße, Haydnstraße und Richard-Wagner-Straße auf dem bisherigen Gewerbegelände ein neues Wohnquartier. In einem ersten Bauabschnitt sollen hier ca. 70 Wohneinheiten realisiert werden.

 

Neubaukonzept des Mehrfamilienhauses

Auf der Fläche eines ehemaligen Garagenhofes wurde im rückwärtigen Bereich der Richard-Wagner-Straße ein neues Mehrfamilienhaus mit 8 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe errichtet. Durch die zweigeschossige Bauweise mit Staffelgeschoss und Flachdach fügt sich der Bau in das städtebauliche Umfeld ein. Sowohl in den Proportionen des neuen Wohnhauses, als auch in der Materialität der Fassade, wird ein deutlicher Bezug zur bestehenden Umgebung hergestellt: Die Klinkerfassade greift das Material des benachbarten Bürogebäudes auf, welches auf dem gleichen Grundstück bereits in einer früheren Maßnahme errichtet wurde.

 

Vorbereitende Maßnahmen, Abbrucharbeiten

Zur Umsetzung des Neubaus waren verschiedene vorbereitende Arbeiten erforderlich. So wurden in einem ersten Schritt die bestehenden Garagen sowie eine Lagerhalle abgebrochen. Anschließend erfolgte eine eingehende Untersuchung der Untergrundbeschaffenheit, unter anderem hinsichtlich der Tragfähigkeit sowie der Lage des Grundwasserspiegels. Der Boden wurde auch auf eventuell vorhandene Kampfmittel untersucht, was sich jedoch als nicht zutreffend herausstellte. Vor der Ausschachtung der Baugrube war entlang der Grundstücksgrenze zum benachbarten Hallenbau eine Bohrpfahlwand zu erstellen, um dessen Lasten aus den Fundamenten im Erdreich abzufangen. An dieser Seite des Grundstücks wurde später die Zufahrtsrampe für die Tiefgarage erstellt.

 

Konstruktion und Bauweise

Anschließend konnte mit der Errichtung des Neubaus begonnen werden. Das Gebäude wurde als Massivbau mit zweischaligen Außenwänden aus Mauerwerk und Klinker errichtet. Die Bodenplatte und Kelleraußenwände, sowie alle Geschossdecken und das Dach, wurden aus Stahlbeton in Ortbetonbauweise erstellt.

Alle Wohnungen verfügen über Balkone oder Terrassen und sind mit Küchen ausgestattet. Die PKW-Stellplätze sind in einer unterirdischen Tiefgarage untergebracht. Das Dach der Garage ist mit einer Rasenfläche begrünt und wird als Garten genutzt.

Inzwischen sind alle Einheiten des Mehrfamilienhauses bewohnt. Das Wohnen im Musikerviertel wird dadurch weiter gestärkt und das Umfeld zu einem beliebten Wohnquartier aufgewertet.

 

Unter folgenden Links zu den jeweiligen Blog-Einträgen können Sie den Bauablauf nachvollziehen:

1. Abriss und Baubeginn

2. Start des Rohbaus

3. Rohbauarbeiten

 4. Fertigstellung Rohbau

5. Baufortschritt

 

Zum Wohnen im Musikerviertel finden Sie auch folgenden Artikel des General- Anzeigers.

 

Zurück zur Projektübersicht.

Bauherr

privat

Funktion

Wohnen

Bruttogeschossfläche

5.300 qm

Bruttorauminhalt

16.000 cbm

Projektstatus

fertiggestellt

Kategorie
01 Wohnen